Symbol ChD
Titel ChD
Symbol ChD

Willkommen auf der Seite der NVA Militärchemiker


Allen Freunden des chemischen Dienst der NVA ein schönes Fest!

Cartoon: Schon wieder Weihnachten!
Rezensionen zu unserem Buch
Beiträge, Materialien, Spenden


Chemikertreffen 2014 - 12.-14. September 2014

Collage Stadtansichten Löbau

Einladung zum Chemikertreffen 2014 in der Oberlausitz, 02782 Seifhennersdorf

Wir laden Sie und Ihren Partner zum Kameradschaftstreffen von ehemaligen Soldaten und Zivilbeschäftigten des Chemischen Dienstes der NVA herzlich ein. In dieser privat organisierten Veranstaltung wollen wir – neben der Kameradschaftspflege und Geselligkeit – die Erinnerung an den Chemischen Dienst der NVA pflegen. Wir bitten Sie dazu Erinnerungsunterlagen mitzubringen, um eine vorgesehene Ausstellung zum Chemischen Dienst zu gestalten.

Leistungen:

  1. Übernachtung (EZ-Zuschlag)
  2. Halbpension
  3. Freitag Bier und alkoholfreie Getränke inbegriffen
  4. Freitag und Sonnabend Kameradschafts- und Tanzabend
  5. Exkursion mit Bus nach Löbau, Herrnhut Zittau und Oybin
  6. Fahrt mit der Schmalspurbahn von Oybin nach Zittau

Die Übernachtung erfolgt in mit EU-Mitteln neuerbauten Gebäuden des Seminarzentrums KiEZ und ist sehr preisgünstig. Sie ist mit einer Hotel-klassifizierung 2 Sterne vergleichbar.

Der Preis für das volle Programm beträgt 110,00 EUR / Person.

Die Vorbereitung des Kameradschaftstreffens ist mit einem hohen, individuellen Organisationsaufwand verbunden.

Eine Anzahlung in Höhe von 50,00 € / Person ist bis zum 01.02.2014 erforderlich. Der Eingang dieser Anzahlung gilt als Anmeldung und wird von mir innerhalb von 14 Tagen bestätigt. Die restlichen Kosten in Höhe von 60,00 € sind bis zum 01.06.2014 zu begleichen, ein eventueller EZ- Zuschlag bei der Abreise!

Wer nur an den Kameradschaftsabenden, ohne Übernachtung, ohne Exkursion, ohne Eisenbahnfahrt) teilnimmt, zahlt 35,00 EUR / Person und 1 Abend. Auch hier ist eine Anzahlung in voller Höhe bis zum 01.02.2014 erforderlich.

Unter Verwendungszweck ist unbedingt Vorname, Name und Telefonnummer anzugeben.

Falls ich Sie nicht erreichen konnte, bzw. bei Fragen und Vorschlägen bitte ich um Rücksprache:

Telefon: 03586/3145995 bzw. E-Mail gert.birn@web.de bzw. Gert Birn, Obermühlweg 6 02782 Seifhennersdorf

LINK zu Einladung als PDF Dokument zum Download

LINK zu weitere Beiträge dazu hier im Forum


Zeittafel

vor 60 Jahren:

  • Bildung der Verwaltung Schutzdienst
  • Befehl 35/53 Chef KVP: Chef der Verwaltung Schutzdienst (Oberst Ludwig) wird der Lehrgruppe I der Gruppe des Chefs der KVP für das Ausbildungsjahr 1953/54 zugeordnet
  • 01.12.53
    Beginn von Schutzlehrgängen an der Pionierschule in DESSAU

vor 55 Jahren:

  • Einführung von Fahrbare Duschanlage DA-2 sowie des ersten spezifischen Aufklärungsfahrzeuges SPW 40 Ch
  • 19.02.1958
    AO Nr. 15/58 des Ministers wird die Aufstellung einer chemischen Kompanie bei den Militärbezirken III und V befohlen.
  • 01.07.1958
    Die DV 66/9 "Die persönlichen Schutzmittel" und die DV 66/6 "Handbuch des Unteroffiziers für die Schutzausbildung" treten in Kraft.
  • 17.11 - 27.11.1958
    Auf der Grundlage des Befehls 51/58 des Ministers vom 18.07.1958 erfolgt die Auflösung der 6. MSD (Prenzlau).

vor 50 Jahren:

  • Erste Ausbildung der chemischen Einheiten aller Teilstreitkräfte auf dem zentralen Übungsplatz Chemische Dienste in STORKOW
  • Einführung von Kupfer 64 (Cu-64) als Ausbildungsmittel, des Kernstrahlungsmeßgeräts DP-63 sowie des Radiologische-Chemischen Labors RCL-63
  • Aufbau des einheitlichen Systems der KCB-Aufklärung auf dem Territorium der DDR (einheitliche System der Strahlungsbeobachtung und -warnung, im Rahmen des Warschauer Vertrages)
  • Mitte 1963
    Auflösung der Pionierschule in DESSAU und Verlegung der Lehrstühle mit dem gesamten Inventar und der zugehörigen Technik an die neu zu gründende Offiziersschule der Landstreitkräfte in LÖBAU/ZITTAU. Der LS Chemischer Schutz wurde in LÖBAU zur Fachrichtung Chemische Dienste (FR III).
  • 01.12.1963
    Aufstellung des Zentralen Übungsplatzes des Chemischen Dienstes. Leiter der Arbeitsgruppe dieses Platzes als Teil der 1961 gebildeten Erprobungsstelle des Chemischen Dienstes, war Major Walter Neumann
  • 02.12.1963
    Auf der Grundlage des Befehls 45/63 des Min.f.NV vom 17. Juni 1963 nehmen die gebildeten zentralen Offiziersschulen der NVA den Lehrbetrieb auf. Eröffnungsappell zur Bildung der Offiziersschule der Landstreitkräfte in LÖBAU. Sie erhielt im folgenden Jahr den Namen "Ernst Thälmann". Bildung der Fachrichtung Chemischer Dienst (Fachrichtungsleiter OSL Hartmann)

vor 45 Jahren:

  • Einführung der Duschanlage 66 (DA-66), der Entaktivierungsanlage 65 (EA-65) sowie des Kernstrahlungs-warngerätes für Schiffe RW-64 S

vor 40 Jahren:

  • Beginn der Ausbildung von Offizieren der Chemischen Dienste in Verwendungslehrgängen an der Militärakademie "Friedrich Engels" Dresden
  • 13.04.1973
    1. Besuch des Ministers für Nationale Verteidigung, AG Heinz Hoffmann auf dem ZÜPChD
  • Bildung des Kommandos der Landstreitkräfte mit einer Abteilung Chemische Dienste (CChD Oberst Fischer)

vor 35 Jahren:

  • Einführung des Kernstrahlungs- und -aufklärungsgerätes RWA 72 O (Gammadosisleistungsmessung in Objekten sowie im Gelände. Optische und akustische Schwellwertanzeige)
  • 01.03.1978
    Verleihung der Truppenfahne an das BChA-3001 durch den StCCA MB-III, GM Sieg

vor 30 Jahren:

  • 01.09.1983
    Übergang an den Offiziershochschulen der NVA zu einem vierjährigen Studium mit Diplomabschluss
  • 30.11.1983
    Abschluß der Verlegung des BChA-5 von Pasewalk nach Prenzlau.
  • 01.12.1983
    Aufstellung der Detonometrie- und Aufklärungsbataillone 3

vor 25 Jahren:

  • Anordnung Nr. 01/88 des CChD/MfNV über die Organisation und Durchführung der Ausbildung auf dem bungsplatz Chemische Dienste (VVS A 741 845)
  • 01.03.1988
    Aus Anlaßs des 32. Jahrestages der NVA erhält das BChA-7 (Pirna) den Ehrennamen "Johann Eggert"